Direkt zum Hauptbereich

Posts

Neuester Post

Nein, kein Cover von mir, aber....

  ... hier kommt eine Buchempfehlung für alle, die einmal was anderes lesen möchten. Oder einfach jemanden kennen, den das evetuell betreffen könnte. Da ich selbst – sehr wahrscheinlich – EDS habe (die Verdachtsdiagnose habe ich ja nun seit April und die klinischen Untersuchen haben das Ganze bisher untermauert, im Februar kommt die Abschlussuntersuchung) möchte ich euch dieses Buch einfach mal nahebringen. Die Autorin Karina Sturm – auch eine ganz liebe – kämpft seit ihrer Diagnose darum, dass EDS mehr in die Köpfe der Menschen (und vor allem auch Ärzte) gelangt. Es ist eine seltene Erkrankung, dementsprechend fühlt man sich oftmals allein gelassen und steht vor noch mal vor ganz anderen Schwierigkeiten und letztendlich Herausforderungen. Das Buch hat mir sehr geholfen. #EDS #Ehlerdanlossyndrom

Aktuelle Posts

Clans of NINJA RATS

Skyborn – Die Goldflügelprüfung, Band1

"Der Zauberer von Oz"

Die drei Fragezeichen – Dein Fall: Wüstenfieber

DDF – und der grüne Geist

Aru gegen die Götter – Teil 3

Aru gegen die Götter – Teil 2

Tanzparterre – Plakat zur der Aufführung "Was uns bewegt"

Auf der Frankfurter Buchmesse: kurze Signierrunde am Loewe Stand

Kartenillustration für "Scorched in Stone" (US - Verlag)

Die Biene

Eine kleine Blumenelfe

Die schusselige Hexe...

Das magische Baumhaus

Zwei Charactere aus dem Fantasybereich (freie erfunden)

... man muss nicht dazu schreiben, wer das sein soll....

STORYWORLD Entstehung der Introillustration

Meine besten und schönsten Kinderbuchcover

Und noch mal: Zwei weitere meiner Favoriten der Innenillustrationen aus STORYWORLD Band 1

Über mich

Über mich
"Durch ihre Arbeit an prominenten Marken wie „The Witcher“, der Romanvorlage zu „Game of Thrones“, „Storyworld“, „Der Zauberer von Oz“ und „Die drei ???“ gehört die Hamburger Künstlerin Melanie Korte zu den gefragtesten Jugendbuch- und Fantastik-Illustratoren Deutschlands. Wegen einer schweren Autoimmun-Erkrankung hat die studierte Kommunikations-Designerin in den letzten Jahren Grafik-Tablett und iPad immer häufiger liegen lassen, um sich stattdessen wieder verstärkt der klassischen Malerei zu widmen: Durch die Arbeit mit Leinwand und Pinsel erreicht Melanie einen zeitweise fast schon meditativen Zustand – frei von chronischen Schmerzen und dadurch imstande, Momentaufnahmen ihrer inneren Welt einzufangen. Manchmal zart und zauberhaft, dann wieder abstrakt und verstörend – aber in jedem Fall faszinierend und meisterhaft ausgeführt. Hier bekommt der Betrachter die einmalige Chance, in die innere Welt einer klassisch geschulten Malerin und Zeichnerin abzutauchen – frei von Grenzen und Beschränkungen. Melanies Bilder sind pure Inspiration." Robert Bannert – Journalist und Autor

Kontakt

Name

E-Mail *

Nachricht *